18. Internationales Festival des Fahrrad-Films

Ende Februar wurde in Herne der rote Teppich ausgerollt: Vom 29. Februar bis zum 2. März lief das 18. Internationale Festival des Fahrrad-Films in den Herner Flottmann-Hallen. Ausgetragen wurde das Festival vom Verein „Europäisches Büro für Filmkunst und Fahrradkultur“. Es traten 14 Filme aus sieben Ländern in den Wettstreit um die Goldene Kurbel, dem weltweit ältesten Filmpreis für Fahrradfilme.

Im Zentrum des Filmprogramms des dreitägigen Festivals stand die Schönheit des Fahrradfahrens. Das Fahrrad liefert symbolische, spiegelbildliche, verzerrte Bilder der Gesellschaft, die auf dem 18. Festival mit Licht und Schatten zum Vorschein gekommen sind.

In diesem Jahr konnte die Schweizerin Jela Hasler mit ihrem Film „Über Wasser“ die internationale Jury überzeugen. Der Spielfilm thematisiert Gegen- und Ohnmacht in den Geschlechterverhältnissen, u.a. geht es auch um männliche Alltagsgewalt.

Weitere Infos unter www.cyclingfilms.de.

CATEGORIES:

Tags:

Comments are closed